Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Reizdarm und Ernährung

Patienten mit Reizdarmsyndrom scheinen nach einer Studie einer australischen Universität von einer Ernährung mit eingeschränkter Fructose- und Fruktanaufnahme zu profitieren. Bislang war nur bekannt, dass diese Menschen besonders oft auch eine Fructoseintoleranz aufweisen, die sich durch Blähungen und Bauchschmerzen nach Genuss von Fruchtzucker einstellt. Neu ist die Erkenntnis, dass auch Fructane, das sind Fruchtzuckeroligosaccharide, negativ auswirken können. Betroffenen wird empfohlen, eine Woche eine Diät einzuhalten, in der sie kein Obst und zusätzlich keine Nudeln, kein Brot und keinen Lauch, Spargel, Artischocken und Zwiebeln essen und zu beobachten, ob sich die Beschwerden deutlich verringern.
Es wird für Sie, liebe Patienten, kein Problem sein, mal eine Woche keine Artischocken zu essen.  Aber der Rest der Diät könnte schwierig werden. Die gute Nachricht ist, dass ein Reizdarmsyndrom zwar lästige Beschwerden macht aber nicht als gefährlich einzustufen ist. Da muss jeder seine eigenen Prioritäten setzen…  (mb)

Praxiszeitung

Covid und kein Ende? 24.10.2021 -  In dem Wust von Informationen zu Covid verirrt sich gerade jetzt  die Allgemeinbevölkerung. Selbst die Frage, ob ich auf dem Wochenmarkt Maske tragen muss weiß nur die Hälfte genau weil sich alles gefühlt im Wochentakt ändert. Dabei könnte Alles so einfach sein, wenn Alle 1 und 1 zusammenzählen würden und wir mehr und sinnvollere Daten  […]
CovidInformation-ENGLISH Version 24.10.2021 - we refer to 2G as Geimpft or Genesen (Vaccinated or has recovered from the isease) and 3G ( additionally or Tested negative) RKI= German center of disease control, RobertKoch Institute Berlin.   on Covid  Oct 24,2021 The general population in germany  is getting lost in the jumble of information about Covid right now. Even the […]
Was ist faul an Inzidenzen? 25.08.2021 - Die gegenwärtige Angabe von Inzidenzen ist sinnlos. Wir haben im Wesentlichen zwei Bevölkerungsgruppen: 1. Ungeimpfte und 2. Geimpfte und Genesene. Wenn man will ist da noch eine Zwischengruppe der unvollständig geimpften und der Genesenen ohne Nachimpfung. Entscheidend ist, daß die Inzidenzen für diese Gruppen gemeinsam berechnet werden, was keine vernünftigen Rückschlüsse zulässt. Nach unveröffentlichten Daten  […]
Warum impfen? 02.08.2021 -

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach