Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Prostatakrebs: Selen und Vitamin E schützen nicht

krevo_xs.jpgDie Gabe von Selen und /oder Vitamin E schützt entgegen bisheriger Vermutung nicht vor Prostatakrebs. Vielmehr können zusätzliche Gaben von Vitamin E das Krebsrisiko sogar erhöhen. Das ergab eine große Studie in den USA, wie das National Cancer Institute in Bethesda auf ihrer Homepage mitteilt. Frühere Untersuchungen hatten das Gegenteil angedeutet:
In der neuen SELECT Studie hatten Wissenschaftler an über 35.000 US-amerikanischen Männern untersucht, wie sich Selen und Vitamin E auf die Gesundheit auswirken. Die Teilnehmer erhielten fünf Jahre lang nur Selen beziehungsweise Vitamin E oder aber beide Nahrungsergänzungsmittel. Zum Vergleich bekam ein Teil der Probanden nur eine Placebo-Tablette ohne Wirkstoff.
Das Resultat: Weder Vitamin E noch Selen konnten das Risiko für Prostatakrebs senken. Stattdessen erhöhte Vitamin E das Risiko noch! Die Gabe von Selen ließ zudem die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Zuckerkrankheit noch ansteigen.
Bereits andere Studien hatten belegt, dass Vitamin E auch keinen spürbaren Effekt auf Arthroseschmerzen bei Gelenksarthrose hat, auch wenn die Fernsehwerbung immer wieder das Gegenteil behauptet. Also: Finger weg von Vitamin E Tabletten.
Übrigens: waren SIE im Jahr 2008 zur Krebsvorsorge? Wenn nein, dann JETZT Ihren Termin machen!

Praxiszeitung

Neues zu Corona 27.04.2020 -

lesen Sie hier Beobachtungen zu den veröffentlichten Zahlen ( DATEN VOM 23.3.2020) und vorweg Aktuelles und Wissenswertes

ADIEU 19.03.2020 -

Nach 32 Jahren verabschiede ich mich zum 1.4. aus der ALLGEMEINMEDIZIN um künftig ausschliesslich als Arbeits- und Verkehrsmediziner zu arbeiten.

LKW (Führerscheinverlängerung fällig?) 19.03.2020 -

Wie bekomme ich jetzt meinen Termin und was passiert wenn mein Führerschein abläuft?

MASERNSCHUTZGESETZ 19.02.2020 -

Masernschutz gesetz

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach