Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Muffige Pillen

Im Oktober berichtet die einzige Industrie-unabhängige Pharmazeitschrift Arznei-Telegramm(AT) darüber, dass einem Kollegen ein unangenehmer Geruch eines Medikamentes aufgefallen sei. Zeitgleich fällt mir selbst auf, dass das Präparat Ramipril des Herstellers Hexal nach der Entnahme aus dem Blister dumpf.muffig riecht und unangenehm schmeckt . Ich melde diese Beobachtung an meinen Apotheker, der vom Hersteller die Auskunft bekommt, des Mittel schmecke nun mal nicht gut, da könne man nichts machen-MEHR NICHT.

Und ich melde es  an die AT und löse eine kleine Lawine aus, denn nach meinem Bericht melden sich zahlreiche Ärzte, die ähnliches bemerkt haben. Ich stelle Proben zur Verfügung, die im Zentrallabor der Deutschen Apotheker untersucht werden und in denen Trichloranisol gefunden wird, ein Stoff, den insbesondere Weintrinker gut kennen: Es ist ein Stoffwechselprodukt von Keimen, die den Korken von Weinflaschen infizieren und den Typischen „Korkgeschmack“ auslöst. Somit ist schon einmal klar, dass bestimmte Medikamente verunreinigt sind durch Materialien, die durch unsachgemässe Lagerung verdorben sind. Hier sind bisher auffällig geworden Produkte der Fa. Axcount ( Simvastatin, Ramipril und Metformin) Clopidogrel Tabletten von 1A, Hexal und Sandoz  sowie Ramipril 5 und 7,5 mg von Hexal, die möglicherweise alle von demselben Sub-Unternehmen (Salutas Pharma) hergestellt wurden  und als Füllstoff Maisstärke enthalten. Möglicherweise ist die Maisstärke falsch gelagert gewesen, man untersucht das noch. Wichtig hierzu ist zu wissen, dass AXCOUNT ein  bisher völlig unbekannter Anbieter, das Bieterverfahren u,a der AOK Niedersachen für die Belieferung mit verschiedenen Medikamenten (s.o.)  im Juli gewonnen hat und seitdem Massenlieferant ist. Sollten SIE, liebe Patienten einen muffigen Geruch bei Ihren Medikamenten feststellen wenden Sie sich bitte sofort an Ihre KRANKENKASSE, denn die muss wissen, welchen Mist sie da einkauft. Gern auch an uns, wir werden das weitergeben an Stellen, die es wirklich untersuchen. Es ist zwingend zu fordern, dass auf den Medikamenten nicht nur der Vertreiber ( z.B.Axcount) sondern auch der tatsächliche HERSTELLER angegeben wird um die Arzneimittelsicherheit zu verbessern.

Praxiszeitung

Unsere Hygienemassnahmen UNBEDINGT LESEN! 09.02.2022 - Liebe Besucher dieser Seite, Wir schützen SIE, unsere Kunden, soweit das in diesen Zeiten möglich ist.  Selbstverständlich sind Alle unsere Mitarbeiter geimpft und geboostert. Dazu gehört, daß wir JEDEN , der unsere Praxisräume betritt bitten, seinen eigenen Impf- oder Genesenenausweis unaufgefordert vorzulegen. Wer das nicht kann, muss ein AKTUELLES Schnelltestresultat vorlegen.   Wir lüften unsere Räume […]
Covid und kein Ende? 24.10.2021 - Upgedatet zuletzt am 12.11.21 THEMA BOOSTERN: Unser Kollege A. Soltani hat am 1.10. seine allgemeinmedizinische Praxis eröffnet. Hierdurch ist es uns besser als bisher möglich, Ihre Wünsche nach COVIDIMPFUNGEN zu erfüllen. Das gilt für BETRIEBE wie auch Einzelpersonen oder Familienangehörige. Impfungen können wegen des Nachschubproblems AUSSCHLIESSLICH MIT TERMINABSPRACHE erfolgen. Melden Sie sich dazu bitte sowohl […]
CovidInformation-ENGLISH Version 24.10.2021 - we refer to 2G as Geimpft or Genesen (Vaccinated or has recovered from the isease) and 3G ( additionally or Tested negative) RKI= German center of disease control, RobertKoch Institute Berlin. BOOSTER TOPIC ( updated Nov.12,2021): Our colleague A. Soltani opened his general practice on 1 October. This makes it possible for us to fulfil […]
Was ist faul an Inzidenzen? 25.08.2021 - Die gegenwärtige Angabe von Inzidenzen ist sinnlos. Wir haben im Wesentlichen zwei Bevölkerungsgruppen: 1. Ungeimpfte und 2. Geimpfte und Genesene. Wenn man will ist da noch eine Zwischengruppe der unvollständig geimpften und der Genesenen ohne Nachimpfung. Entscheidend ist, daß die Inzidenzen für diese Gruppen gemeinsam berechnet werden, was keine vernünftigen Rückschlüsse zulässt. Nach unveröffentlichten Daten  […]

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach