Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Grippeepedemie und Herzinfarktrate..

Seit der Entdeckung des Zusammenhanges zwischen Entzündung und Herzinfarkt im letzten Jahr durch die MHH wird noch genauer untersucht, ob Erkältungskrankheiten zu Infarkten beitragen. In diesem Winter waren besonders viele Patienten durch einen teilweise sehr schweren und langwierigen Verlauf der Grippe einerseits und eine gleichzeitig festzustellende Erkrankungswelle bei Älteren an Keuchhusten betroffen. Keuchhusten ist KEINE Kinderkrankheit, nach Schätzungen wird jede 4. Bronchitis bei über 60jährigen in Wirklichkeit durch Keuchhustenerreger ausgelöst. Erste Auswertungen in der MHH haben ergeben, dass die Zahl der Infarkte in diesem Zeitraum um über 30% zugenommen hat. In diesem Zusammenhang wird von Fachleuten bedauert, dass die Bereitschaft, sich gegen Grippe impfen zu lassen, stark gesunken ist. In Kürze sollte im Übrigen der zeitweilig nicht lieferbare 4fach Impfstoff gegen Tetanus, Polio, Keuchhusten und Diptherie wieder lieferbar sein, der auch Ältere zuverlässig gegen Keuchhusten schützt. Wenn Sie also ohnehin wie alle 10 Jahre wieder zur Tetanus Impfung kommen, ist der Schutz gegen Keuchhusten enthalten. Zur Grippeimpfung laden wir Sie wie in jedem Jahr ab Mitte September ein, sie schützt Sie nicht nur vor Grippe sondern auch vor Herzinfarkten!

Praxiszeitung

Neues zu Corona 27.04.2020 -

lesen Sie hier Beobachtungen zu den veröffentlichten Zahlen ( DATEN VOM 23.3.2020) und vorweg Aktuelles und Wissenswertes

ADIEU 19.03.2020 -

Nach 32 Jahren verabschiede ich mich zum 1.4. aus der ALLGEMEINMEDIZIN um künftig ausschliesslich als Arbeits- und Verkehrsmediziner zu arbeiten.

LKW (Führerscheinverlängerung fällig?) 19.03.2020 -

Wie bekomme ich jetzt meinen Termin und was passiert wenn mein Führerschein abläuft?

MASERNSCHUTZGESETZ 19.02.2020 -

Masernschutz gesetz

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach