Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Reisen und Medikamente

Jetzt wo die Meisten von Ihnen eine Urlaubsreise vor Augen haben noch ein wichtiger Rat: Lebensnotwendige Medikamente gehören in das Handgepäck, nicht in den Koffer. Koffer gehen besonders auf Flugreisen gern verloren, da kann es lebensgefährlich werden, wenn Sie am Strand einige Tage ohne wichtige Medikamente auskommen müssen. Wenn sie SPRITZEN mitnehmen müssen können Sie das in Kleinmengen tun, müssen aber für die Fluglinie ein ärztiches Attest vorlegen können, dass Sie z.B. ihre Insulinspritzen im Handgepäck mitführen müssen.
Ähnliches gilt für starke Schmerzmittel (Opiate) da diese gern von Drogenspürhunden gerochen werden und es dann Ärger gibt wenn Sie die medizinische Notwendigkeit nicht nachweisen können.

ATTESTKOSTEN
Wir machen Ihnen dazu gern ein Dokument zum mitnehmen fertig. Um Verständnis bitten wir, das wir dafür weil keine Kassenleistung von Versicherten der gesetzlichen Kasssen einen Obulus verlangen müssen, der aber steuerlich absetzbar ist. Eine  Liste der Kosten für Atteste liegt bei der Anmeldung aus.

Praxiszeitung

Was ist faul an Inzidenzen? 25.08.2021 - Die gegenwärtige Angabe von Inzidenzen ist sinnlos. Wir haben im Wesentlichen zwei Bevölkerungsgruppen: 1. Ungeimpfte und 2. Geimpfte und Genesene. Wenn man will ist da noch eine Zwischengruppe der unvollständig geimpften und der Genesenen ohne Nachimpfung. Entscheidend ist, daß die Inzidenzen für diese Gruppen gemeinsam berechnet werden, was keine vernünftigen Rückschlüsse zulässt. Nach unveröffentlichten Daten  […]
Warum impfen? 02.08.2021 -
CORONAIMPFUNG vom Betriebsarzt 03.07.2021 - Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die SIe vielleicht gar nicht zu stellen wagten....
Gendern Sie etwa? 13.04.2021 - Eine Diskussion in der HAZ am 13.4. hat mich gefreut, die hier wiedergegebenen , von Bildung geprägten Ansichten teile ich voll und ganz. Insofern hier ein Abdruck ohne Bearbeitung meinerseits: LESERBRIEFE Zum Artikel „Aus für das generische Maskulinum“ vom 20. März: Dass Frauen sich in den Berufsbezeichnungen wiederfinden wollen, ist mehr als nachvollziehbar. Nur ist […]

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach