Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Nahrungsergänzungsmittel…

Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose unwirksam

Auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie in Berlin wurde einmal mehr festgestellt, dass Mittel wie Grünlippmuschel, Chondroitin, Heilpflanzen und homöopathische Mittel leider nicht besser gegen Arthroseschmerz helfen als Placebo. Tatsächlich wirksam seien NSAR wie z.B. Diclofenac, Ibuprofen oder Arcoxia und auch in massiven Fällen Cortisoninjektionen in einzelne Gelenke. Schmerzlindernd einsetzbar seien auch Paracetamol und schwache Opiate wie Tilidin oder Codein. Erfreulich sei, dass rund die Hälfte der Arthrosepatienten keine Schmerzen haben und ausschließlich mit Bewegungstherapie auskommen.

 

Nahrungsergänzungsmittel bei RDS wirksam

Ganz anders die Studienlage bei Reizdarmsyndrom (RDS), einer recht häufigen Erkrankung, die durch Bauchschmerz, Blähungen, Verstopfung und Durchfall gekennzeichnet ist.

Hier haben sich  Behandlungen mit biologischen Wirkstoffen als gut wirksam gezeigt. Hier sind als Produkte die Joghurterzeugnisse Activia und Jacult zu nennen, für die eine Besserung von Obstipation, Blähungen und Schmerzen nachgewiesen wurde. – Allerdings nur bei Reizdarmpatienten, nicht wie die Werbung suggeriert bei allen Menschen. Manchmal helfe auch eine glutenfreie Kost. Also: Erst DIAGNOSE stellen lassen (RDS ist eine ärztliche Ausschlussdiagnose!), dann  ggf. versuchen, mit den Trinkjoghurts etwas zu erreichen.

Praxiszeitung

Gendern Sie etwa? 13.04.2021 -

CORONAIMPFUNG durch den Betriebsarzt? 10.03.2021 -

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die SIe vielleicht gar nicht zu stellen wagten....

Neues zu Corona 21.02.2021 -

lesen Sie hier Beobachtungen zu den veröffentlichten Zahlen ( DATEN VOM 23.3.2020) und vorweg Aktuelles und Wissenswertes

ADIEU ( Text vom März 2020) 19.05.2020 -

Nach 32 Jahren verabschiede ich mich zum 1.4. aus der ALLGEMEINMEDIZIN um künftig ausschliesslich als Arbeits- und Verkehrsmediziner zu arbeiten.

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach