Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Ist der Checkup sinnvoll?

Der Checkup ab 35 versucht seit seiner Einführung 1989 Risikofaktoren und Frühstadien von chronischen oder bösartigen Erkrankungen aufzuspüren. Laut gemeinsamen Bundesausschuss von Krankenkassen und Ärzten sind Ziele der Vorbeugungsmassnahme, dem Patienten gesundheitsgefährdendes Verhalten aufzuzeigen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, bevor sie Schaden anrichten. Mit zunehmendem Alter liegen oft mehrfache Erkrankungen vor, laut Robert Koch Institut leiden 3/4 der über 74 jährigen an 2-4 Krankheiten, jeder fünfte sofgar an 5 oder mehr Erkrankungen. So kann die Ultraschalluntersuchung des Bauches in diesem Zusammenhang oftmals die Erstdiagnose eines Aortenaneurysmas zeigen, das der Patient noch gar nicht bemerkt hat. Gleichzeitig kann die Blutuntersuchung prüfen, ob zB eine Zuckerkrakheit oder Nierenfunktionsstörung vorliegt. Immerhin jeder 5. über 65 hat heute Diabetes, fast ebensoviele Personen, nämlich 23% haben Asthma oder Chronische Bronchitis, viele, ohne es zu wissen. Bei  Durchblutungsstörungen des Kopfes oder des Herzens liegen die Männer mit 28% vor den Frauen (20%), wohingegen Frauen weitaus häufiger ( jede 4. über 65!) an Osteoporose leiden. Insofern ist bei jüngeren Patienten das Augenmerk eher auf das Ausschalten von Risikofaktoren für Durchblutungsstörungen und Zuckerkrankheit , bei Personen über 70 sind Funktionsstörungen des Bewegungsapparates und Erkrankungen, die ein erhöhtes Sturzrisiko beinhalten sowie die Früherkennung von Dementiellen Erkrankungen im Vordergrund.  Krebsvorsorge und Hautkrebsvorsorge wird heute für alle Personen zwischen 35 und 75 dringend empfohlen, bei älteren Patienten nimmt die Bedeutung der Krebsvorsorge nach statistischen Erkenntnissen ab. Leider oft vergessen wird die neue Dickdarmscreening Untersuchung für Personen ab 55 ( einmal alle 10 Jahre eine Vorsorgedarmspiegelung) , die es ermöglicht, Vorstufen des Darmkrebses zu erkennen und zu behandeln BEVOR sie bösartig werden und die bei flächendeckendem Einsatz zur Ausrottung des Dickdarmcarcinoms führen könnte..

Im Vergleich zu den genannten Untersuchungen gibt es für eine Reihe von angeboteten „Screening“ Untersuchungen KEINE wissenschaftliche Evidenz sofern Beschwerden fehlen. Dazu gehört die Augendruckmessung bei Gesunden, die Röntgenuntersuchung der Lunge und sogar das Belastungs-EKG bei Menschen ohne spezielle Beschwerden.  Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Checkup Untersuchung in der Form, wie wir sie anbieten für Menschen ab 35 sinnvoll und empfehlenswert ist. Weiterführende Untersuchungen werden von uns dann empfohlen, wenn sie medizinisch sinnvoll sind.

Praxiszeitung

Neues zu Corona 27.04.2020 -

lesen Sie hier Beobachtungen zu den veröffentlichten Zahlen ( DATEN VOM 23.3.2020) und vorweg Aktuelles und Wissenswertes

ADIEU 19.03.2020 -

Nach 32 Jahren verabschiede ich mich zum 1.4. aus der ALLGEMEINMEDIZIN um künftig ausschliesslich als Arbeits- und Verkehrsmediziner zu arbeiten.

LKW (Führerscheinverlängerung fällig?) 19.03.2020 -

Wie bekomme ich jetzt meinen Termin und was passiert wenn mein Führerschein abläuft?

MASERNSCHUTZGESETZ 19.02.2020 -

Masernschutz gesetz

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach