Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Hat Marcumar ausgedient???

Die Neueinführung von Praxada, einem Präparat zur Blutverdünnung wird seit Monaten von einer massiven Pressekampagne begleitet, Fernsehen, Radio und fast jedes Bäckerblättchen berichtete darüber, dass man jetzt keine Marcumar mehr brauche und ohne Blutkontrollen auskomme. Wir haben uns seit Jahren zur guten Gewohnheit werden lassen, neu eingeführte Therapieprizipien erst mal 3 Jahre aus der Ferne zu beobachten und nicht unsere Patienten zu Versuchskaninchen zu machen. So auch hier. Inzwischen wurde bekannt, dass bei einem Präparat, dass Blutklumpen verhindern soll im Vergleich zu dem seit Jahren bewährten Marcumar 3 mal mehr Herzinfarkte unter Behandlung aufgetreten sind, die man zur Zeit nicht recht erklären könne.

Das Besondere daran ist nicht, dass plötzlich unbekannte Nebenwirkungen auftreten, sondern dass ein Präparat weiter im Markt bleibt, bei dem ein 300% höheres Infarktrisiko besteht als bei der herkömmlichen Behandlung. Vor einigen Jahren wurde als Skandal bezeichnet, dass das Rheumamittel VIOXX die Infarktgefahr um (nur) ca. 15% erhöht und das sonst gut wirksame Mittel sofort vom Markt genommen. Inzwischen wissen wir daß fast alle Rheumamittel wie auch Diclofenac und Ibuprofen die Infarktgefahr leicht erhöhen und müssen damit Verantwortungsvoll umgehen. Wie das mit Pradaxa passieren kann erklärt vielleicht diese Berechnung: Marcumar kostet pro Tag ca. 0,20 €, Pradaxa jedoch ca. 3.30 €.

Ein Schelm, wer Arges dabei denkt!

Praxiszeitung

Was ist faul an Inzidenzen? 25.08.2021 - Die gegenwärtige Angabe von Inzidenzen ist sinnlos. Wir haben im Wesentlichen zwei Bevölkerungsgruppen: 1. Ungeimpfte und 2. Geimpfte und Genesene. Wenn man will ist da noch eine Zwischengruppe der unvollständig geimpften und der Genesenen ohne Nachimpfung. Entscheidend ist, daß die Inzidenzen für diese Gruppen gemeinsam berechnet werden, was keine vernünftigen Rückschlüsse zulässt. Nach unveröffentlichten Daten  […]
Warum impfen? 02.08.2021 -
CORONAIMPFUNG vom Betriebsarzt 03.07.2021 - Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die SIe vielleicht gar nicht zu stellen wagten....
Gendern Sie etwa? 13.04.2021 - Eine Diskussion in der HAZ am 13.4. hat mich gefreut, die hier wiedergegebenen , von Bildung geprägten Ansichten teile ich voll und ganz. Insofern hier ein Abdruck ohne Bearbeitung meinerseits: LESERBRIEFE Zum Artikel „Aus für das generische Maskulinum“ vom 20. März: Dass Frauen sich in den Berufsbezeichnungen wiederfinden wollen, ist mehr als nachvollziehbar. Nur ist […]

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach