Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Fussball WM und die „Helden von Bern“

Anlässlich der Fussballweltmeisterschaft untersucht das Deutsche Ärzteblatt in seiner aktuellen Ausgabe ein weithin unbekanntes Detail der WM 1954: Zahlreiche Deutsche Spieler erkrankten während oder kurz nach der WM an einer schweren Gelbsucht. Zuerst erwischte es Fritz Walter, Helmut Rahn, Max Morlock und Ersatztorwart Kubsch, danach Otmar Walter. In den Wochen nach der WM werden bei 13 Spielern schwere Leberschäden festgestellt.

Horst Eckel berichtet 2004, es habe im Deutschen Quartier Vitamin C -Spritzen  gegeben und „da war ja nicht für Jeden eine neue Nadel da…“ , Mannschaftsarzt Dr. Loogen berichtete bereits früher, die Spieler waren der Meinung, die Südamerikaner erhielten Stärkungsspritzen. Da so etwas im Deutschen Team nicht zur Verfügung stand, kam ein Arzt auf die Idee, den Spielern Vitamin C als „Placebo-Doping“ zu geben. Der ebenfalls erkrankte Torwart Herkenrath berichtete dazu, es sei mit der Hygiene nicht weit her gewesen: „Der Arzt tunkte die gebrauchte Nadel kurz in heisses Wasser, das wars“.

Die Autoren des Berichtes weisen schlüssig nach, dass es sich bei der Erkrankung um eine Hepatitis C gehandelt haben muss, (die 1954 noch gar nicht bekannt war), an der mehrere Spieler ( Richard Hermann, Karl Mai und Werner Liebrich) später rel. jung verstarben. Ein hoher Preis für eine unsinnige und im Übrigen auch wirkungslose Behandlung.

 Die Übertragung der Hepatitis war eine wesentlicher Grund für das Verbot von Mehrfachnadeln in der Medizin und die Einführung der Einmalnadeln, wie wir sie seit den 70er Jahren ausschliesslich verwenden. Somit sind Übertragungen durch Spritzen heute nicht mehr möglich ( es sei denn, man „teilt“ sich eine Nadel, wie unter Drogenabhängigen leider gelegentlich üblich).

Praxiszeitung

Neues zu Corona 27.04.2020 -

lesen Sie hier Beobachtungen zu den veröffentlichten Zahlen ( DATEN VOM 23.3.2020) und vorweg Aktuelles und Wissenswertes

ADIEU 19.03.2020 -

Nach 32 Jahren verabschiede ich mich zum 1.4. aus der ALLGEMEINMEDIZIN um künftig ausschliesslich als Arbeits- und Verkehrsmediziner zu arbeiten.

LKW (Führerscheinverlängerung fällig?) 19.03.2020 -

Wie bekomme ich jetzt meinen Termin und was passiert wenn mein Führerschein abläuft?

MASERNSCHUTZGESETZ 19.02.2020 -

Masernschutz gesetz

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach