Betriebsarzt Dr. Bieberbach & Kollegen GbR

Klingerplatz 5 / 1.OG    30655 Hannover

Diabetes & Schwangerschaft

Einer US-amerikanischen Studie zufolge gibt es schon bei minimalen Störungen des Zuckerstoffwechsels in der Schwangerschaft eine erhöhte Rate von kindlichen Missbildungen, Notwendigkeit von Kaiserschnitten und Geburtskomplikationen. Es wird daher Schwangeren empfohlen, zwischen der 24. und 31. Schwangerschaftswoche einen Zuckertoleranztest durchführen zu lassen und eine effektive Früherkennung zu ermöglichen. Das passt zu Beobachtungen bei älteren Menschen, bei denen gelegentlich Diabetesbedingte Nervenstörungen auftreten (Kribbeln, Ameisenlaufen in den Fußsohlen bis hin zu Schmerzen) bevor eine Zuckererkrankung durch erhöhte Werte auffällt. Auch hier kann ein Zuckerbelastungstest sinnvoll sein.
Der Test ist schnell und einfach durchgeführt: Nach Anmeldung  bei uns erhalten Sie ein Rezept für eine Zuckerlösung (OGTT), die sie in der Apotheke besorgen und am Testtag morgens nüchtern mitbringen. Wir machen den Nüchterzuckertest, Sie trinken die Lösung und werden dann in 2 Stunden, die Sie bei uns sitzen müssen alle 30 Minuten zum Pieks ins Ohrläppchen gebeten. Das wars schon. Ergebnisse haben wir am nächsten Tag.

Praxiszeitung

Covid und kein Ende? 24.10.2021 - Upgedatet zuletzt am 26.10.21  In dem Wust von Informationen zu Covid verirrt sich gerade jetzt  die Allgemeinbevölkerung. Selbst die Frage, ob ich auf dem Wochenmarkt Maske tragen muss weiß nur die Hälfte genau weil sich alles gefühlt im Wochentakt ändert. Dabei könnte Alles so einfach sein, wenn Alle 1 und 1 zusammenzählen würden und wir […]
CovidInformation-ENGLISH Version 24.10.2021 - we refer to 2G as Geimpft or Genesen (Vaccinated or has recovered from the isease) and 3G ( additionally or Tested negative) RKI= German center of disease control, RobertKoch Institute Berlin.   on Covid  Oct 24,2021 The general population in germany  is getting lost in the jumble of information about Covid right now. Even the […]
Was ist faul an Inzidenzen? 25.08.2021 - Die gegenwärtige Angabe von Inzidenzen ist sinnlos. Wir haben im Wesentlichen zwei Bevölkerungsgruppen: 1. Ungeimpfte und 2. Geimpfte und Genesene. Wenn man will ist da noch eine Zwischengruppe der unvollständig geimpften und der Genesenen ohne Nachimpfung. Entscheidend ist, daß die Inzidenzen für diese Gruppen gemeinsam berechnet werden, was keine vernünftigen Rückschlüsse zulässt. Nach unveröffentlichten Daten  […]
Warum impfen? 02.08.2021 -

© Copyright 2020 Dr. med. M. Bieberbach